Blick vom Gipfel des Hauser Kaibling in die Niederen Tauern

Genusswandern am Hauser Kaibling

Der Berg für Genusswanderer

Der Gipfel des Hauser Kaiblings bietet für Genusswanderer so einiges an gemütlichen Touren. Bereits ab 8.00 morgens geht es mit der Tauern Seilbahn hinauf auf 1870 Meter. Bei der Bergstation angekommen, sieht man gleich den markanten Sendeturm. Dort müssen wir hin.
Von diesem Standpunkt aus, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen ladet der Schafrundwanderweg für eine gemütliche Wanderung rund um den Gipfel ein. Auf diesem Weg, der vor einigen Jahren angelegt wurde, befinden sich Informationsstände die Geschichten rund um das Schaf erzählen. Besonders für Familien geeignet, gibt es doch Spiele und Rätsel rund um das Schaf und seine Produkte zu lösen.
Zum anderen kann man von hier aus, auch auf den Gipfel wandern. Dieser ist in gut 30 Minuten erreichbar. Dort oben befindet sich auch die Bergstation des am höchst hinaufführenden Sessellifts. Die Aussicht rund um den Gipfel ist selbst erklärend. Das Ennstal liegt einem zu Füßen und die Bergwelt der Niederen Tauern laden ein, vielleicht das nächste mal, mehr zu unternehmen.
Vom Gipfel aus kann man den gleichen Rückweg wählen oder man folgt dem Weg über den Almboden, gesäumt mit Latschen bis zum Rossfeldsattel. Auch hier hat man wieder die Wahl einen gemütlichen Weg zurück zur Bergstation oder man kann in den Schafrundweg einsteigen. Für beide Varianten sollte man gut 3 gemütliche Stunden einrechnen.

Variante 1: Vom Rossfeldsattel führt ein Wanderweg quer durch die Berghänge zum Moaralmsee im Gumpental. Diesen erreicht man in 1,5 Stunden und ist ein kleines Juwel. Wunderschön gelegen im Talschluss mit glasklarem Wasser. Schuhe und Socken aus und rein ins kühle Nass. Der Rückweg ist der gleiche. Mann kann aber auch absteigen ins Gumpental. Dort bringt dich ein Taxi (Sommercard gratis) wieder zurück zu deinem Auto am Parkplatz. Die Schmidalm und die Stanglalm bestellen dir gerne das Taxi.

Variante 2: Auf die Bärfallspitze
Man kann diesen Gipfel schon von weitem sehen. Er ist ein kleinerer Vorgipfel den Höchstein. Mit seinen 2150 Metern ist er schon eine kleine Herausforderung. Aber der Aufstieg ist nicht schwierig und es lohnt sich allemal. Der Ausblick auf die Felswände des Höchstein belohnen für die Mühe. Und direkt unter dem Gipfel liegt der Moaralmsee. 
Den See erreicht man auch über einen steilen Abstieg von der Bärfallspitze.

Der Hauser Kaibling ist ideal für Leute die es eher gemütlich haben wollen. Spazieren gehen und leichte Wanderungen verbunden mit kulinarischen Leckerbissen. Als Einkehr kann man alle drei Hütten (Naturfreundehaus, Berggasthof Scharfetter und die Krummholzhütte empfehlen.

Zurück

Kostenloses Storno bis 14 Tage vor Anreise!

Informationen zu Covid-19

Liebe Gäste!
Wir starten unsere Sommersaison mit 19. Mai 2021.

Ihr Wohlbefinden und Ihre Sicherheit haben oberste Priorität. Damit Sie Ihren Urlaub SICHER bei uns verbringen können, informieren wir Sie über unsere Maßnahmen im Hotel sowie über unsere aktuellen Stornobedingungen.